Höhepunkte

  • Teheran
  • Kashan
  • Natanz
  • Isfahan
  • Kuhrang Tal (Besuch der Bakhtiaren-Nomaden)
  • Jasu (Margun-Wasserfälle)
  • Shiraz
  • Qashqai Nomaden
  • Yazd

Auf dieser abenteuerlichen 16-tägigen Rundreise erleben Sie kulturelle Begegnungen der besonderen Art: Sie erleben hautnah das Nomadenleben und werden gemeinsam mit den bedeutendsten Nomadenvölkern, den Bakhtiaren und den Qashqai-Nomaden in einem Zelt übernachten. Die intensive Rundreise ermöglicht Ihnen einen spektakulären Einblick in die Welt der persischen Wandervölker- ein einzigartiges und faszinierendes Erlebnis, das Sie nie wieder vergessen werden! Nebenbei besuchen Sie außerdem die wichtigen iranischen Städte Isfahan, Yazd und Shiraz.

Inklusive:
  • Inlandsflug von Yazd nach Teheran
  • Alle Transfers im komfortablen, klimatisierten PKW
  • Englisch-/deutschsprachige Reiseleitung während der gesamten Reise
  • 12 Nächte im Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC in 3* Hotels
  • 2 Nächte im Zelt
  • Tägliche Erfrischungsgetränke (Kaffee, Tee, Wasser)
  • Visa-Referenznummer

ab 2.990 €

Reiseverlauf

  • 1 Abflug aus Deutschland
  • 2 Teheran

    Nachdem Sie sich von Ihrer Anreise erholt haben, entdecken Sie am nächsten Tag bei einer ganztägigen Stadtrundfahrt die Millionenmetropole Teheran. Sie werden das Archäologie-Museum und das bekannte Juwelenmuseum besichtigen. Im Archäologie-Museum können Sie 7000 Jahre alte Ausstellungsstücke bestaunen und erste Einblicke in die Historie des Irans bekommen. Das Juwelenmuseum hingegen bietet Ihnen eine Sammlung der weltweit bedeutendsten Juwelen, wie die ehemaligen Kronjuwelen der persischen Könige! Der mächtige Golestan-Palast steht als ehemaliger Regierungssitz der kadscharischen Königsfamilie ebenso auf Ihrem Programm. Außerdem werden Sie die aus achtzehn Palästen bestehende Saad- Abad-Anlage besichtigen. 2 Nächte in Teheran.

  • 3 Teheran

    Der mächtige Golestan-Palast steht als ehemaliger Regierungssitz der kadscharischen Königsfamilie ebenso auf Ihrem Programm. Außerdem werden Sie heute die aus achtzehn Palästen bestehende Saad- Abad-Anlage besichtigen. 2 Nächte in Teheran.

  • 4 Kashan – Natanz- Isfahan

    Nach dem Frühstück brechen Sie von Teheran nach Isfahan auf. Unterwegs machen Sie einen Abstecher in die Stadt Kashan, die im frühen Mittelalter besonders für ihre ausgezeichnete Textilverarbeitung und Keramikindustrie bekannt war. Hier besichtigen Sie die bezaubernde Fin-Gartenanlage, die als älteste existierende Gartenanlage des Irans gilt. Unzählige Blumenbeete, Ziersträucher, Bäume und Wasserbassins lassen Ihr Herz höher schlagen. Im Anschluss besuchen Sie den bekannten Sialk-Siedlungshügel. Hier können Sie Keramikkunstwerke aus dem 4. Jahrtausend v. Chr. bestaunen! Nachdem Sie das Städtchen Kashan ausgiebig besichtigt haben, geht Ihre Fahrt weiter nach Natanz. Auf Ihrem letzten Zwischenstopp vor Erreichung des Ziels Isfahans besuchen Sie eine alte Freitagsmoschee. Abends kommen Sie schließlich in Isfahan an. 3 Nächte in Isfahan.

  • 5 Isfahan

    Am heutigen Tag Ihrer aufregenden Rundreise werden Sie den zum UNESCO-Weltkulturerben gekürten Meidan-e-Imam-Platz mit seinen majestätischen Prachtbauten besichtigen. Außerdem entdecken Sie den bunten Basar, der qualitativ hochwertige Kunsthandwerkswaren und Teppiche anbietet. Am Nachmittag besuchen Sie den Chehel-Sotun-Palast, der im Jahre 1647 fertiggestellt wurde und auch unter dem Namen „Vierzig-Säulen-Palast“ bekannt ist. Den Abend können Sie über die historischen Stadtbrücken entlang des Zayandeh-Flusses flanieren..

  • 6 Isfahan

    Der sechste Tag Ihrer Rundreise steht ganz im Zeichen der Religion. Nachdem Sie gestern die architektonischen Highlights Isfahans kennengelernt haben, besuchen Sie heute das armenische Viertel Jolfa, wo Sie die im 16. Jahrhundert erbaute Vank-Kathedrale besichtigen werden. Der Kuppelbau mit einer Mischung aus persischer, byzantinischer und europäischer Baustruktur wird Sie mit seiner prachtvollen Innenausstattung überraschen. Sie werden außerdem die Grabstätte des Sufis Abu Abdollah Soqla mit den „schwingenden Minaretten“. Den Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung, um Isfahan auf eigene Faust zu entdecken.

  • 7 Isfahan – Kuhrang

    Am Morgen geht es auf ins Zagros-Gebirge zum Kuhrang-Tal. Hier werden Sie erste Eindrücke vom Leben der Bakhtiari-Nomaden erhalten und in Kuhrang übernachten.

  • 8 Kuhrang- Yasuj

    Am Vormittag unternehmen Sie eine Wanderung durch das Kuhrang-Tal, bei der Sie auch die Nomadenvölker besuchen werden. Nachmittags brechen Sie dann ins zentraliranische Hochland Yasuj auf und passieren auf Ihrem Weg dorthin die Provinz Farsan. 1 Nacht in Yasuj.

  • 9 Yasuj – Margun-Wasserfall –Shiraz

    Nach dem Frühstück geht es gut gestärkt weiter bis in die „Stadt der Rosen und Nachtigallen“, Shiraz. Unterwegs machen Sie einen Stopp bei dem Margun-Wasserfall. Das Wasser stürzt hier von einer sehr steilen und hohen Felswand hinab. Am Nachmittag erreichen Sie die Kunst-und Kulturstadt Shiraz, wo Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. 3 Nächte in Shiraz.

  • 10 Shiraz- Firuzabad – Nomaden

    Der zehnte Tag Ihrer Entdeckungsreise beginnt mit einer Fahrt nach Firuzabad. Hier werden Sie tolle Sehenswürdigkeiten aus der Entstehungszeit des sassanidischen Reiches zu Gesicht bekommen. Die Festung Qaleh-ye Dokhtar, entstanden um 224 n. Chr., liegt auf einem Berghang in Höhe von 1400 Metern. Um die Festung zu erreichen, müssen Sie einen etwa halbstündigen Fußweg einplanen. Im Anschluss besuchen Sie die beeindruckende, mit drei gigantischen Kuppeln ausgestattete, Palastanlage des früheren Königs Ardeshirs I. Weiter geht es zu einem der Höhepunkte dieser individuellen Rundreise: die Fahrt zu den Qashqai-Nomaden. Der Nomadenstamm gehört zu den wichtigsten im Land und ist unter anderem für seine jahrhundertelange, traditionelle Teppich- Knüpfarbeit bekannt. Sie haben nun die einmalige Gelegenheit, das Nomadenleben aus nächster Nähe hautnah mit zu erleben und mit den Nomaden in Kontakt zu kommen. Durch den langen Aufenthalt und die anschließende Zeltübernachtung bei den Nomaden erhalten Sie exklusive Einblicke in das Leben eines Nomadenstammes. 1 Nacht im Zelt.

  • 11 Wandern mit den Nomaden – Shiraz

    Am elften Tag Ihrer Reise entdecken Sie vormittags das traditionelle Nomadenleben in der Provinz Fars. Viele der alten Nomadenvölker leben auch heute noch gemäß ihrer uralten Bräuche und Rituale. Am Mittag verabschieden Sie sich dann von den Nomaden und nehmen Ihre Fahrt nach Shiraz auf. In einem lokalen Restaurant genießen Sie unterwegs die kulinarischen Besonderheiten des Irans, bevor Sie am Abend in Shiraz eintreffen. 1 Nacht in Shiraz. 

  • 12 Shiraz

    Nachdem Sie nun das kontrastreiche Leben der Nomadenvölker kennengelernt haben, besuchen Sie heute die fantastischen Sehenswürdigkeiten der Kunst-und Kulturstadt Shiraz. Auf einer Stadtrundfahrt erkunden Sie den prächtigen Vakil-Komplex, bestehend aus Basar, Moschee, Zitadelle und Museum, und lernen die Nasr-ol-Molk- Moschee kennen. Außerdem stehen der herrlich elegante Naranjestan-Garten mit seinen bezaubernden Fliesenmosaiken und Fresken, sowie der paradiesische Eram-Garten auf dem Programm. Weitere Stationen in dieser bemerkenswerten Stadt: der Ali ebne Hamze Schrein und das imposante Mausoleum des berühmten Poeten Hafis. 1 Nacht in Shiraz.

  • 13 Persepolis, Pasargadae und Yazd

    Nachdem Sie sich von der bezaubernden und vielseitigen Stadt Shiraz verabschiedet haben, werden Sie heute einen weiteren Höhepunkt auf Ihrer spannenden Rundreise erleben: die Besichtigung der UNESCO-Weltkulturerben in Persepolis und Pasargadae. Die historischen Ruinen von Persepolis sind das Vermächtnis des ehemaligen Achämeniden-Reiches. Hier können Sie die eindrucksvollen Reliefs jener Zeit bestaunen und mehr über die Geschichte Persiens erfahren. In der Nähe von Persepolis, in Naqsh-e Rostam, werden Sie außerdem die imposanten in Stein gemeißelten Königs-Gräber besichtigen. Anschließend schauen Sie sich in Pasargadae das Grabmal von König Kyros dem Großen an. Nachdem Sie die „Zeitreise in die Vergangenheit“ ausgiebig genossen haben, setzen Sie Ihre Fahrt nach Yazd fort, wo Sie gegen Abend eintreffen werden. 1 Nacht in Yazd. 

  • 14 Yazd

    In Yazd gibt es viel zu entdecken: prächtige Moscheen, eindrucksvolle Windtürme und herrliche Gärten – Sie werden aus dem Staunen gar nicht mehr herauskommen! Neben der beeindruckenden Freitagsmoschee schauen Sie sich auch die zarathrustischen Schweigetürme und den quirligen Basar an. 

  • 15 Yazd -Teheran

    Ihre Reise neigt sich nun dem Ende zu. Am Vormittag fahren Sie zum Flughafen nach Yazd, um Ihren Rückflug nach Teheran anzutreten. In der pulsierenden Millionenstadt angekommen, gestalten Sie Ihren letzten Reisetag nach eigenen Wünschen. Erkunden Sie die Schönheiten der gegensätzlichen Metropole und stürzen Sie sich ins Getummel, bevor es am nächsten Tag zurück in die Heimat geht. 1 Nacht in Teheran.

  • 16 Abreise

    Heute heißt es Abschied nehmen. Nach einer erlebnisreichen Rundreise werden Sie heute zum Flughafen gebracht und treten Ihre Heimreise an.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Diana Frauenkron

Ihre Iran-Spezialistin