Höhepunkte

  • Teheran
  • Qom
  • Kashan
  • Abyaneh
  • Nain
  • Chupanan
  • Khur
  • Yazd
  • Kerman
  • Deh Seyf
  • Rayan
  • Sirjan
  • Neyriz
  • Firuzabad
  • Shiraz
  • Persepolis
  • Pataveh
  • Isfahan

Auf dieser 21-tägigen Rundreise werden Sie tief in das orientalische Leben eintauchen. Es erwartet Sie eine sehr spannende Reise, bei der Sie die landschaftlichen und kulturellen Facetten des Landes kennenlernen werden. Lassen Sie sich von den architektonischen Meisterwerken der Städte Isfahan, Yazd und Shiraz verzaubern und staunen Sie über die heutigen UNESCO-Weltkulturerben. Besonderer Höhepunkt des Programms: Wanderungen in der Dasht-e-Kavir Wüste und im Zagros-Gebirge. 

Inklusive:
  • 14 Hotelübernachtungen in 3- und 4- Sterne Hotels
  • Tägliches Frühstück
  • 6 Zeltübernachtungen
  • Zelt für 2 Personen
  • 13 Mahlzeiten während des Campings
  • Alle Transfers in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen
  • Besichtigungen und Exkursionen inklusive Eintrittsgelder laut Programm
  • Deutsch-/Englischsprachige Reiseleitung

ab 4.550 €

Reiseverlauf

  • 1 Flug von Deutschland nach Teheran und Transfer zum Hotel
  • 2 Teheran

    Bei dem Besuch in der pulsierenden Millionenmetropole erhalten Sie erste Einblicke in die Jahrtausende alte Historie und Kultur des Irans. Auf dem Programm steht die Besichtigung der interessantesten Museen rund um die Themen Archäologie, Glas-und Keramik und Juwelen!&nb

  • 3 Qom, Dasht-e Kavir und Marenjab

    Heute verlassen Sie die lebendige Stadt Teheran Richtung Qom. Qom zählt aufgrund der Vielzahl an theologischen Hochschulen zu den wichtigsten Städten der schiitischen Glaubensgemeinschaft. Sie werden das berühmte Heiligtum der Fatemeh Masumeh und weitere wichtige Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum kennen lernen. In Marandjab verbringen Sie die erste Nacht unter freiem Himmel im Zelt. 

  • 4 Kashan, Abyaneh

    Nächste Station Ihrer aufregenden Reise ist ein Abstecher in die Oasenstadt Kashan. Die prachtvolle, weitläufige Fin-Gartenanlage mit ihren zahlreichen Blumenbeeten, Ziersträuchern und Wasserbassins wird Sie nachhaltig beeindrucken. Auch das Borujerdi-Haus dürfen Sie sich nicht entgehen lassen: ein wahres Kunstwerk der persischen Architektur. Entlang der Dasht-e Kavir Wüste geht es auf zum malerischen Bergdorf Abyaneh, das mit seinen rotbraunen Lehmziegelhäusern und verwinkelten Gassen jeden Besucher in seinen Bann zieht. Hier verbringen Sie eine Nacht in einer privaten Lodge und können das idyllische iranische Landleben in vollen Zügen genießen. 

  • 5 Natanz und Nain

    Am fünften Tag Ihrer aufregenden Rundreise besichtigen Sie die aus dem 14. Jahrhundert stammende Jame-Moschee in Natanz, die mit Ihren 37 Meter hohen Minaretten und bunten Farben besticht. Außerdem besuchen Sie die sogenannte „Teppichstadt“ Nain. Hier können Sie auf dem kleinen, urigen Basar typisch persische Waren begutachten und mit Einheimischen in Kontakt kommen. In den Bergen von Anarak übernachten Sie ein zweites Mal in ihrem Zelt.

  • 6 Chupanan, Bayazeh

    Anschließend geht Ihre Reise weiter bis nach Chupanan, wo Sie die für diese Wüstenlandschaft typischen Windtürme sehen werden. In Bayazeh übernachten Sie in einem Hotel 

  • 7 Chak Chak

    In der einsamen Wüstenlandschaft an einem Berghang liegt die zarathustrische Pilgerstätte Chak Chak. Hier werden Sie den modernen Feuertempel kennenlernen, wo sich jedes Jahr im Juni Zarathustrier aus aller Welt vereinen. Hier übernachten Sie in einem Hotel.

  • 8 Yazd

    Heute lernen Sie die für ihre Seiden-und Textilherstellung bekannte Stadt Yazd kennen. Sie werden herausragende Sehenswürdigkeiten besichtigen und tiefe Einblicke in die religiösen Bräuche der Zoroastrier erhalten. Imposante Moscheen, ehrwürdige Mausoleen und die gewaltigen Schweigetürme stehen auf dem Programm.

  • 9 Highlights am Rande der Dasht-e Lut Wüste

    Am neunten Tag Ihrer Reise geht es zur Oase Deh Seyf, die durch unterirdische Wasserkanäle bewässert wird. Auf dem Weg machen Sie einen Stopp an der Karawanserei Zeyn-o-Din. Etwas weiter nördlich werden Sie ein wahres Naturwunder, die Yardang-Formationen, bestaunen können. Die bizarren länglichen Erosionsbildungen erstrecken sich auf einem Arsenal von 150 mal 80 Kilometern und wurden durch in eine Richtung wehende Winde geformt. In der Nähe von Deh Seyf unternehmen Sie eine Wanderung entlang der Yardangs. Ihre Wanderung endet in Deh Seyf. Inmitten dieser grotesken Landschaft werden Sie die Nacht in einem Zelt verbringen.

  • 10 Dasht- e Lut

    An diesem Tag erwarten Sie weitere Erkundungen in der Wüste. Übernachtung im Zelt.

  • 11 Oase Shahdad

    In der dritten Nacht werden Sie Ihre Zelte in der Nähe der Oase Shahdad aufbauen, um dort zu nächtigen. Genießen Sie eine weitere Nacht in dem Phänomen „Wüste“. 

  • 12 Rayan und Mahan, Kerman

    Am frühen Morgen geht es auf nach Rayen und Mahan. In der aus Lehmziegeln erbauten Festungsstadt Rayen können Sie die gewaltige Stadtmauer mit ihren insgesamt elf Bastionen bewundern und einen kleinen Einblick in eine ehemalige persische Festungsanlage erhalten. Am Nachmittag besichtigen Sie die entzückende Sufi-Grabanalage in Mahan. Bereits aus der Ferne erstrahlt die imposante türkisfarbene Hauptkuppel mit ihren Minaretten. Der aus dem 19. Jahrhundert stammende reizvolle Bagh-e Shahzadeh Garten, besser bekannt als Prinzengarten, steht ebenso auf dem Programm und lädt zum Verweilen ein. Am späten Nachmittag kehren Sie für eine zweite Nacht nach Kerman zurück, denn hier warten weitere Sehenswürdigkeiten, wie das Moshtaqiyeh Ali Shah Mausoleum oder die Malek-Moschee auf Sie. Heute werden Sie in einem Hotel übernachten. 

  • 13 Bergland Kuh-e Masahim, Bergdorf Meymand

    Heute erkunden Sie das Bergland des Kuh-e Masahim. Das niedliche Bergdorf Meymand wurde 2015 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Sie übernachten in einer gemütlichen Höhlenwohnung.

  • 14 Pasargadae

    Nachdem Sie Meymand hinter sich gelassen haben, werden Sie heute nach Pasargadae gelangen. Die Nacht verbringen Sie in Shiraz. (muss hinzugefügt werden)Heute können Sie die Überreste der einst so mächtigen Palaststadt Persepolis in Augenschein nehmen. Die „Stadt der Perser“ wurde um 518 v. Chr. von König Darius I. gegründet und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bestaunen Sie die unglaublichen Reliefs des ehemaligen Achämenidenreiches und tauchen Sie ein in diese Jahrtausende alte Geschichte. In Naqsh-e Rostam, nur wenige Kilometer weiter nördlich von Persepolis, werden Sie außerdem die in Fels gemeißelten Königs-Gräber mit ihren geheimnisvollen Inschriften besichtigen. In Naqsh-e Radjab lernen Sie anschließend die Felsreliefs der Könige Shapur I. und Ardeshir I. kennen. Wenn Zeit-und Witterungsbedingungen es zulassen ist auch ein kleiner Abstecher in die ehemalige Residenzstadt Pasargadae geplant. Am Abend geht es wieder zurück nach Shiraz.

  • 15 Persepolis

    Heute können Sie die Überreste der einst so mächtigen Palaststadt Persepolis in Augenschein nehmen. Die „Stadt der Perser“ wurde um 518 v. Chr. von König Darius I. gegründet und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bestaunen Sie die unglaublichen Reliefs des ehemaligen Achämenidenreiches und tauchen Sie ein in diese Jahrtausende alte Geschichte. In Naqsh-e Rostam, nur wenige Kilometer weiter nördlich von Persepolis, werden Sie außerdem die in Fels gemeißelten Königs-Gräber mit ihren geheimnisvollen Inschriften besichtigen. In Naqsh-e Radjab lernen Sie anschließend die Felsreliefs der Könige Shapur I. und Ardeshir I. kennen.

  • 16 Shiraz

    Heute geht es in die „Stadt der Rosen und Nachtigallen“ – Shiraz. Zahlreiche Prachtbauen und atemberaubende persische Gärten erwarten Sie am heutigen Tag Ihrer Reise. Besuchen Sie die Grabstätte des berühmten Poeten Hafi oder bummeln Sie im historischen Stadtzentrum durch die schmalen Gassen des Vakil-Basars. Auch die wunderbar bunten Spiegelmosaike in der großen Ali-ebn-e-Hamzeh-Moschee werden Sie verzaubern 

  • 17 Zagros- Gebirge

    Heute erleben Sie die Schönheit des Irans im Zagros- Gebirge. Von hier aus gelangen Sie in und durch die Orte Bishapur, Si Sakht und die Schlucht Tang-e Chowgan. Die Nacht verbringen Sie in Zelten. 

  • 18 Zagros-Gebirge

    Heute brechen Sie früh auf, um nach Chelgerd gefahren zu werden. Hier übernachten Sie auch in einem Zeltcamp.

  • 19 Isfahan

    Am Vormittag erreichen Sie die Stadt Isfahan, in der Sie zwei ausgiebige Tage verbringen werden. Die ehemals wichtigste Handelsstadt Persiens ist einer der führenden Städte für Industrie und Bildung im Land und verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Die pompöse Freitags-Moschee betört durch ihre prächtigen architektonischen und künstlerischen Elemente und gehört genauso zu Ihrem Reiseprogramm wie der berühmte Meidan-e-Imam Platz, der heute zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Hier werden Sie die Glanzstücke islamischer Architektur erfahren und aus dem Staunen nicht mehr rauskommen! Auch die aus der Sassanidenzeit stammenden fantastischen Brücken am Zayand-e-Rud-Fluss sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

  • 20 Isfahan

    Am heutigen Tag besuchen Sie weitere Sehenswürdigkeiten Isfahans, die Sie am vorigen Tag noch nicht besichtigt haben. Beispielsweise einen typisch persischen Basar oder die Gartenanlage des Chehel-Sotun-Palast, der Sie mit seinen unendlich vielen Spiegelmosaiken und außergewöhnlichen Fresken überraschen wird.

  • 21 Isfahan

    Tag zur freien Verfügung bis zu Ihrem Abflug ab Isfahan.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Jacqueline Wulf

Ihre Iran-Spezialistin